Gute Nacht aus New York

Gute Nacht 
schlaft gut
mit süßen Träumen

Liebe Grüße 

Britta 











New York - Frühstück auf der Dachterrasse


Hallo Ihr Lieben,
seit fast einer Woche bin ich in NY.
Und schaffe es jetzt erst, 
ein paar Bilder zu zeigen.





Ich frühstücke bei 30 Grad in der Sonne 
auf der Dachterrasse vom Hotel.

Es ist einfach nur schön.

Liebe Grüße 

Britta 

Top Béryl ~ mein Gartenfinale


Hallo Ihr Lieben,

da bin ich!

...im Garten...

...ständig musste ich vor einem anderen Baum/Busch/Grünzeug posen...

Wenn die Familie fotografiert!!!






Ok, ich hab´ auch viel gelacht!







Aber so wirklich ist das Posen nicht meins...





Doch, ich hab´hier noch gute Laune!

Ich bin nur konzentriert!!

;-)

Auf jeden Fall ist mein Top Béryl auch fertig. Wer jetzt genau hinguckt, sieht, dass noch gesäumt werden muss. Aber ich hatte am Wochenende noch kleine Änderungen am Schnitt zu machen. Hier hatte ich das Rückenteil vergrößert. Jetzt musste ich die angeschnittenen Ärmel am Rückenteil noch etwas verkleinern, weil sie sich um die zugegebenen 4 cm nach außen verschoben haben.

Alles kein Ding. Und ich bin wie alle anderen voller Lob für den Schnitt. Hier beim letzten Bild seht Ihr an der Schulternaht durch das Muster auch, dass das  Rückenteil mit Fadenlauf und das Vorderteil diagonal zum Fadenlauf zugeschnitten ist.

Ein perfekter Wasserfallkragen ~ bei mir ist nichts zu groß, es klafft nichts auf, super bequemes Tragegefühl ~ ich bin schwer begeistert!

Es bleibt nicht meine letzte Béryl, allerdings finde ich die fluffigen Stoffe perfekt zum Schnitt, auch, wenn es ein Gefühl wie Quecksilber nähen war, so verselbständigte sich der Stoff ständig!

Weil das Top so schnell genäht ist, wird es sicher noch ein feines in schwarz geben. Chiffon, Satin??!! Mal sehen. Passt einfach auch perfekt unter meine Jackets im Brötchenjob.

An dieser Stelle danke ich für eine traumhafte Begleitung im Bloggerland: natürlich Uli, die den sew-along organisiert hat und wie ich sah, nicht nur mich so klasse zum Mitmachen animierte. Und meine Heike, die mir jeden Dienstag die Mittagspause versüßt. Und natürlich Miri, mir so treu, auch, wenn ich nicht bei ihr kommentiere.

1000 Dank

es hat mir Spaß gemacht

es grüßt Euch herzlich

Britta


Kunsthandwerkermarkt in Bedburg


Hallo Ihr Lieben,

am nächsten Wochenende stelle ich zum ersten Mal

auf dem Ricarda-Markt aus.




Ich bin mal gespannt, wie´s da so ist.

Wer möchte, kann mich gerne besuchen.

Ein schönes Wochenende wünscht Euch

Britta

Top Béryl ~ wie passe ich das Schnittmuster an?


SEW ALONG "top Béryl" - ich mache mit!



Nachdem Uli mich via Instgram schlussendlich überzeugt hat,

ihren Sew along mitzumachen,

hatte ich mir direkt das Schnittmuster besorgt.




Ich gebe hier mal zu: ich bin kein Freund von ebooks.

Ich mag das Ausschneiden und das Kleben nicht.

Außerdem sind sie aus Papier und ich liebe nunmal Schnittmuster auf Folie ~ einfach genial zu verpacken und abzuheften!!




Aber ich hatte ja dank Ulis Überzeugungskraft zugesagt.

Und wie Ihr seht, habe ich bislang alles gegeben und sogar beim Zahnarzt im Wartezimmer geklebt!





Gott-sei-Dank hatte ich den Plan für´s Puzzle dabei ~

ohne wäre das nie was geworden.

Insgesamt brauchte ich für´s Ausschneiden und Kleben 1 Std. und 15 Min.

Das Vorderteil ist aufgrund der Falten an der Schulter weit geschnitten. Als ich meine Maße nahm, entschied ich mich, hier nichts zu ändern. Anders beim Rückenteil! Hier fehlten nach meinen Maßen ca. 7 cm.




Hier wollte ich der rückwärtigen Mitte 4 cm zugeben. Das sind dann später zusätzliche 8 cm am Rückenteil, so dass ich denke, das Top wird passen: also wurde ein Papierstreifen in der Mitte angeklebt.



Durch die Vergrößerung des Schnittmusterteils wurde natürlich auch der Ausschnitt größer ~ Entscheidungen und Folgen... Also habe ich den Rückenausschnitt auch noch schnell verkleinert, indem ich auch wieder Papier anklebte und einen neuen (= kleineren) Auschnitt gezeichnet habe. 



Hier könnt Ihr die Skizzenlinie (= grün) und die mit dem Kurvenlineal gezeichnete End-Linie (= orange) erkennen.




Kurz vor´m Zuschnitt.




Das Stöffchen ist ein wunderbar schwer fallender Viskosestoff, beim letzten Brückentag in Middelburg/Holland auf dem Wochenmarkt gekauft.

Wie es in der Anleitung auch steht, werde ich das Vorderteil im schrägen Fadenlauf zuschneiden ~ fällt gerade auch am Ausschnitt besser.

Das mit dem Streifen für die Rückenteilversäuberung gefällt mir noch nicht so richtig. Ich glaube, ich entwerfe lieber einen Beleg. Mal sehen!

So Ihr Lieben!!

Das ist mein erster Zwischenbericht.

Ich kann frühestens am Wochenende nähen ~ ich freue mich schon!

Gleich bei rundumsweib werde ich schauen, wie weit die anderen sind, bestimmt sind schon viele mit ihrem Top fertig ~ ich bin auf jeden Fall sehr gespannt.

Seid alle lieb gegrüßt

von

Britta


Upcycling mal anders

Guten Morgen, Ihr Lieben,

das konnte ich Euch doch nicht vorenthalten!

Gestern auf dem Krebelshof in Köln-Worringen gesehen.






Ein ganz tolles Sommerprojekt,
sicher auch im Garten witzig.

Einen schönen Tag 

wünscht 


Britta

Kunst am Ohr


Hier kommt sie!

meine neue Kunst am Ohr



 DE 40 2013 000 020.8


exotisch

sommerlaunig

blingbling

ungewöhnlich






  DE 40 2013 000 020.8    



                                                                                                                


tragbar

gemütlich

leicht

recycled

antiallergisch








Seid lieb gegrüßt

von

Britta





Sommerponcho ~ Nähen mit Freundinnen


Mit kleinem leichtem Gepäck ging es wieder mal los.





Nähen mit Freundinnen

Was gibt es Schöneres??!!







und nähen in einem stylischen Haus,

wo der gute Geschmack der Hausherrin aber auch an jeder Ecke zu spüren ist,
vergnügt dann noch ein wenig mehr!




Es war das Muttertagswochende!

Sollte da nicht jede Mutter gerade das tun,
wozu sie am meisten Spaß hat!!??




Ahhhh, ich merke, ich stoße bei Euch auf Verständnis!!

;-)




Das Wetter ~ einfach traumhaft!




Die Arbeitsplätze wurden sofort nach draußen verlegt.


Ein herrlicher Garten




Alles gut bewacht von Hamlet.




Mein Nähprojekt sollte der 5-Minuten-Poncho vom Grinsestern sein.




Leider wurde es bei dem feinmaschigen Strickstoff, der aufgrund des eingewebten Musters alle paar Zentimeter seine Eigenschaften veränderte, ein 3-Stunden-Projekt.





Ständig riss es Löcher in den Stoff ~ ich hätte heulen können!
Der Stoff wurde immer weniger.





Ich weiß gar nicht mehr, wie lange alleine das Umrüsten der Ovi auf Rollsaum, also auf eine Nadel, dreifädrig, gedauert hat! Aber sorry, ich hatte es mir in den Kopf gesetzt, den feinen Stoff nur mit einer 5 mm Raupe zu nähen.





Und das ist das Tolle am Nähen mit Freundinnen!
Die machen Dir immer wieder Mut, geben Tipps wegen der Ovi-Einstellungen, sagen: komm, schneide den gefransten Stoff ab!!




Und wenn gar nichts mehr geht, wird der Tisch gedeckt.




Essen!
Kaffee!
Jaaaaa!




Und als es dämmerte, hatte ich ein richtig gutes Teilchen fertig.




Schnell in´s Haus und ein paar Fotos 




hier nochmal mit offenen Augen  :-)




Gott-sei-Dank, ist ja doch noch groß genug!




Ich spanne den Stoff, damit Ihr das Muster erkennen könnt. Es ist ein ganz feiner dunkelgrauer Strickstoff mit eingewebten Sternen??!! oder so ähnlich..

Fertg ist mein leichter Sommer-Überwurf, der zum Kleid genauso gut passt, wie zu Shirt und Hose. Seht Ihr die feine Naht? 




Und als die Sonne unterging, habe ich beim Aufräumen einen Brief in meinen Sachen gefunden.




Vom Tochterkind ~ handmade with love.




zum Muttertag

Aber das ist eine neue Geschichte!

~

Seid lieb gegrüßt

von 

Britta





Powered by Blogger.

Beliebte Posts

Bloglovin

Follow on Bloglovin

Herz zu verschenken?

Google Website Translator Gadget